Freiwillige Feuerwehr Wunsiedel

Freiwillige Feuerwehr Stadt Wunsiedel

Maschinistenausbildung in Wunsiedel

26 neue Maschinisten in der Feuerwehr

26 Floriansjünger aus dem ganzen Landkreis, darunter auch 4 Damen, haben in den letzten 2 Wochen ehrenamtlich die Schulbank gedrückt, um sich bei der Feuerwehr Wunsiedel vom Ausbilderteam rund um Kreisbrandmeister Florian Barthmann zu sog. Maschinisten für Löschfahrzeuge und Tragkraftspritzen fortbilden zu lassen.
Als Maschinist wir bei der Feuerwehr bezeichnet, wer das große Löschfahrzeug sicher zum Einsatzort lenkt und dort dann die Pumpen und motorbetriebene Aggregate bedient.
Somit stehen an den Lehrgangstagen beispielsweise theoretische Themen wie Motorenkunde, Pumpen und Entlüftungseinrichtungen, Saugvorgang oder Wasserförderung über lange Wegstrecken genauso wie viele unterschiedliche Praxiseinheiten im Umgang mit der sehr breit gefächterten Feuerwehrtechnik auf dem Ausbildungsplan.
Die Teilnehmer von den Feuerwehren Arzberg, Brand-Haingrün, Großwendern, Hohenberg, Kothigenbibersbach, Lorenzreuth, Marktleuthen, Niederlamitz, Pfaffenreuth, Schirnding, Schlottenhof, Schönwald, Silberbach, Tröstau, Vielitz, Weißenstadt, Wildenau, Wölsau und Wunsiedel opferten dazu in bemerkenswerter Weise für diesen sehr techniklastigen Fortbildungskurs bereitwillig 3 komplette Samstage, sowie mehrere dazwischenliegenden Abende ihrer kostbaren Freizeit für das Allgemeinwohl.
Für ihr ehrenamtliches Engagement wurden die Teilnehmer dafür auch mit bestem Wetter während des gesamten Kurses belohnt und an allen ganztägigen Ausbildungsveranstaltungen mit deftigen in der eigenen Großküche zubereiteten Köstlichkeiten versorgt. Hierfür zeichnete sich der Feuerwehrverein zuständig.
Besonderes Highlight war wie schon in den Vorjahren der praktische Ausbildungstag mit verschiedensten Pumpentypen am Röslau-Ufer direkt beim Wunsiedler Freibad. Hier wurde die übende Truppe zu Mittag kameradschaftlich mit Grillspezialitäten durch das Team rund um Bademeister Sommerer des Wunsiedler Freibades bestens versorgt. Grundlage hierfür ist eine langjährige gute Partnerschaft, die mittlerweile schon weit über die reine Verbindung „Wasser" hinausgeht.
Alle Teilnehmer bestanden die theoretischen und praktischen Prüfungen am letzten Lehrgangstag mit Bravour und konnten ihre Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme direkt in Empfang nehmen.

<< zurück